Das Besondere

Abenteuer Vulkan

Nach den Vulkanausbrüchen  des Soufrière Hills 1995 und 1997 schienen das normale Leben und der Tourismus auf Montserrat zerstört. Seit einigen Jahren aber erlebt der Tourismus aber einen neuen Aufschwung - auch gerade wegen des aktiven Vulkans. Besucher können heute alles über seine Geschichte und geologischen Ursprung erfahren und ihn von sicheren Positionen aus genau beobachten. Die Schutzzone vor dem Vulkan umfasst den gesamten südlichen Teil der Insel, aber man kann die Zerstörungen durch die Lavamassen von verschieden Aussichtspunkten aus betrachten. Das Montserrat Paket „Die Reise zum Vulkan" wurde vom National Geographic Abenteuer Magazin unter die TOP 25 der besten neuen Abenteuer Reisen des Jahres 2010 gewählt.
 
Eco Tourismus
Die unberührte Gebirgslandschaft von Montserrat bewahrt viele Natur-Schätze: In den üppigen Regenwäldern wachsen Mangopflaumen, Papaya, Kokosnüsse und Bananen. Da die Insel nur 102 Quadratkilometer groß ist, ist die tropische Schönheit von Montserrat zu Fuß bestes zu erkunden - eine große Anzahl von Wanderwegen lädt dazu ein.
 

Tauchreviere

Die Felsen unterhalb der Küste sind bemerkenswerte Tauchreviere für erfahrene Taucher (ca. 30 Spots), die Unterwasserwelt ist seit dem Vulkanausbruch gesünder und abwechslungsreicher als je zuvor.
 
Bird Watching
Die üppig bewaldeten Centre Hills sind für ihren biologischen Artenreichtum in der ganzen Karibik bekannt und geschätzt. Allein 34 Vogelarten leben auf Montserrat – ein Glücksfall, der das Herz eines jeden Vogel-Enthusiasten höher schlagen lässt. Besonders der seltene Nationalvogel Montserrats, der Oriole, ist ein prächtiger Anblick.
Montserrat Soufriere Hills & Vulcano
Montserrat Belham River Valley
Montserrat Oriole