Jamaikanische Spezialitäten

Die jamaikanische Küche ist bemerkenswert vielfältig, die Bevölkerung stammt aus aller Herren Länder und jeder brachte seine bevorzugten Gerichte mit. Kreativ und immer sehr würzig ist die Zubereitung der Speisen, egal ob mit Fisch, Fleisch oder Gemüse gekocht wird. Maniok stammt von einheimischen Arawak-Indianern, eingelegtes Fleisch und Fisch von den Europäern, Süßkartoffeln und Bananen von den Afrikanern und Curry von den Indern.

Ackee, die jamaicanische Nationalfrucht, die in unreifem Zustand giftig ist, schmeckt nach der Reife und gekocht köstlich, ähnlich wie Rührei. Gemeinsam mit Fisch wird sie in Jamaica zum Frühstück serviert – Ackee & Saltfish!
Meeresfrüchte mit frischen Kräutern, Pfeffersuppe, gebratene Kartoffeln, Bananengebäck, Früchte und viele weitere exotische Gerichte sind feste Bestandteile der jamaikanischen Speisenkarte. An jeder Ecke bekommt man leckere "Snacks" wie Patties (Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen) oder auch Bammy und Escovich fish, frittierte Maniokfladen und eingelegter, gebratener Fisch.

Jerks – die typischen Marinaden

Diese jamaikanische Art zu kochen hat sich weltweit in Restaurants und Cafés verbreitet und gibt jeder Grillparty die besondere Note. Im Grunde kann beinahe jedes Fleisch „jerked" werden, aber das wirkliche Geheimnis des besonderen Geschmacks liegt in der Marinade, einer typisch jamaikanischen Mischung von Gewürzen.

Das Tourismusbord hat sich inzwischen einen Jerk-Trail einfallen lassen, eine Route über die Insel, auf der man an empfohlenen Garküchen und Restaurants die unterschiedlichen Jerks ausprobieren kann.

jamaica-jerk/jerk-trail.aspx

Eine selbst gemachte Jerk ist natürlich am besten.

Rezept für eine Basis Marinade

Zutaten

  • 2-3 Stengel Thymian
  • 1 TL Ingwer, klein geraspelt
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 1 gr. Weiße Zwiebel
  • 6 Knoblauchzehen
  • 12 zerstoßene Pimentkörner
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • ¼ TL Muskatnuss
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 kleine Chili Schote oder Peperoni oder Scotch Bonnet Pfeffer
  • 1 TL Meersalz
  • 2 - 5 EL Pflanzenöl, je nachdem wie flüssig die Marinade sein soll

Zubereitung

Zwiebeln, Schoten, Thymian, Knoblauch etwas zerkleinern und alles zusammen in einen Mixer geben. Die Masse sollte glatt und flüssig sein, damit man damit das Fleisch oder den Fisch gut bestreichen kann. Am besten über Nacht (oder mindestens 3 Stunden) marinieren lassen. Die Marinade wird vor dem Braten auf dem Grill nicht entfernt. In der Bratpfanne möglichst langsam bei niedriger Temperatur braten.

Getränke

Bei den Getränken spielen vor allem der Rum der Appleton Estate (auf das Etikett "Overproof" achten, es bedeutet, dass der Rum 64% Alkohol enthält) und das "Red Stripe"-Bier die Hauptrollen. "Ting", eine Mischung aus Saft und Limonade mit Grapefruitgeschmack, ist ein erfrischender Softdrink.

Jamaika Jerk

Hier mehr Rezepte von Jamaika

speziell zur Zubereitung von Jerk ein Video:

visitjamaica.com/jamaica-jerk/recipes.aspx

auf deutsch:

visitjamaica.com/german/Aliments.html