Grenada: Urlaub & Reisen Info

Lage & Geografie

Kleine Antillen, Ostkaribik, am südlichen Ende des Inselbogens der „Inseln unter dem Wind". Zum Inselstaat gehören auch die südlichsten Inseln der benachbarten Grenadinen, Carriacou und Petite Martinique.
Die Insel besteht zu weiten Teilen aus einem Höhenzug vulkanischer Bergspitzen, deren Hänge und Ausläufer wegen des tropischen Klimas und der fruchtbaren Vulkanböden mit Mahagoni, weißen Zedern, Eukalyptus und Mangroven dicht bewaldet sind

Wetter & Klima

Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 28°C. Von Juli bis November kann es zeitweise zu kurzen, heftigen Regenschauern kommen. Hurrikangefahr zwischen Juli und Oktober

Grösse

345 km², 34 km lang, 19 km breit

Touristisches Profil

Grenada ist die Gewürzinsel in der Karibik. Der Duft von Muskatnuss, Vanille und Zimt hängt überall in der Luft. Die beiden Nationalparks bieten sich für Wanderungen an. Die Korallenriffs und das glasklare Wasser machen die Karibikinsel zu einem Mekka für Taucher. Zu den vielen Tauchplätzen zählen beispielsweise The Hole, The Valleys of Whales und Dragon Bay und der erste Unterwasser-Skulpturenpark der Welt: In der Moliniere Bay stehen mehr als 80 Gips-Figuren, die allmählich von Sand und Pflanzen bedeckt werden, im November 2010 sind neue hinzugekommen. 

Sport & Aktivitäten

Segeln, Schnorcheln, Tiefseetauchen am Wrack des 1961 gesunkenen italienischen Kreuzfahrtschiffes „Bianca C", Mountainbiking, Wandern, Yachtcharter, Hochseefischen, Tennis, Golf, River-Tubing sowie Kayaktouren und Walbeobachtungen, Kricket

Reisezeit

Ganzjährig. Von Mitte Dezember bis Mitte April ist Hauptsaison

Anreise

Es gibt mehrere Direktverbindungen nach Grenada, u.a. von November bis April von Frankfurt aus, sowie 3 mal wöchentlich von London, zudem innerkaribische Verbindungen und von den USA aus

Einreise-Info

Ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass, außerdem muss ein Rück- oder Weiterflugticket vorgelegt werden

Unterwegs auf der Insel

Bus: Busse fahren von St. George's nach Annandale, Concorde, Grand Anse, Grand Etang, Grenville, Gouyave, La Sagesse, Sauteurs, Victoria und Westerhall. Die Tarife pro Person und einfache Fahrt liegen je nach Entfernung des Ziels zwischen 2,50 und 6,50 East Caribbean Dollar.

Mietwagen: Auf Grenada sind sowohl internationale als auch lokale Autovermieter vertreten. Voraussetzung zum Anmieten eines Fahrzeugs: Mindestalter 21 Jahre, gültiger Führerschein mit einer in Grenada beim Autovermieter erhältlichen Zusatzerlaubnis (Kosten: 30 EC-Dollar). Die Mietwagentarife liegen zwischen 50 und 70 US-Dollar pro Tag. In der Wintersaison und im Juli/August müssen die Wagen mindestens drei Tage lang gemietet werden. Mehrere Firmen vermieten auch Motorroller, Mopeds, Fahrräder und Mountainbikes. Linksverkehr
Taxi: Vom Flughafen Point Salines nach Grand Anse und Lanse aux Epines kostet die Taxifahrt 25 EC-Dollar, nach St. George's 30 EC-Dollar, unter zwei Kilometer Fahrt 7 EC-Dollar. Fahrten außerhalb von St. George's kosten auf den ersten 16 Kilometern 3 EC-Dollar pro Kilometer, dann 2,50 EC-Dollar pro Kilometer. Taxis, Minibusse und Mietfahrzeuge sind durch Nummernschilder, die mit einem H beginnen, gekennzeichnet.
Fähren: Nach Carriacou besteht regelmäßiger Fährverkehr, von dort kann man sich per Boot nach Petite Martinique übersetzen lassen

Sprache

Die offizielle Sprache ist Englisch. Im Landesinneren wird ein französisches Patois gesprochen

Währung & Geld

Die Währung ist der East Caribbean Dollar (EC$). Gäste können bei den Banken oder in größeren Hotels auch EURO umtauschen. Die gängigen Kreditkarten werden von den meisten Hotels und Geschäften akzeptiert. Ein Euro entspricht derzeit ca. 3,30 East Caribbean Dollar. (Stand August 2012)

Shopping

Die Geschäfte sind Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr und am Samstag von 8  bis 13 Uhr geöffnet. Wenn ein Kreuzfahrtschiff im Hafen liegt, sind die Öffnungszeiten meist länger. Einheimische Gewürzkörbchen, handgefertigte Batiken, Stoffdrucke, Parfüms, Potpourris, Konfitüren, Gelees, Sirups, Flechtarbeiten und Gemälde zählen zu den Einkaufstipps. Zollfreie Läden in St. George's, Grand Anse und am Flughafen

Kommunikation

Auf der Insel gibt es ein GSM 900/1900-Netz für Handys, sowie ein TDMA-Netz

Gesundheit

Es gibt zwei Kliniken auf der Insel, sowie eine auf Carriacou, die medizinische Versorgung entspricht nicht europäischen Verhältnissen. Das Leitungswasser kann getrunken werden. Eine Reisekrankenversicherung mit Rücktransport wird empfohlen

Impfungen

Keine erforderlich. Für Kurzreisen nach Grenada empfiehlt sich Impfschutz gegen Hepatitis A, Tetanus und Diphterie. Für einen Langzeitaufenthalt ist Schutz gegen Hepatitis B und Typhus empfohlen. Insektenschutz: am besten vor Ort kaufen, der Schutz ist für einheimische Insekten geeigneter

Elektrizität

220 Volt / 50 Hz. Da es sich meist um dreipolige Steckdosen handelt, ist ein Adapter notwendig. Dieser ist in der Regel in den Hotels erhältlich

Politischer Status

Seit 1974 unabhängiger Staat des Britischen Commonwealth

Zeitzone

MEZ im Winter minus 5 Stunden, im Sommer minus 6 Stunden. Es  gibt keine Umstellung von Sommer- auf Winterzeit

Hauptstadt

St. George's, ca. 30.000 Einwohner

Bevölkerung

Auf Grenada leben ca. 90.000 Menschen afrikanischer, indianischer und europäischer Abstammung. Carriacou und Petite Martinique verzeichnen insgesamt ca. 10.000 Einwohner

Besonderheiten

Besucher sollten auf der Straße oder in Geschäften keine Badekleidung oder Minishorts tragen. Zum Abendessen und in den Bars wird von Herren eine lange Hose erwartet. Nacktbaden und „oben ohne" ist verboten.

Im April findet der Grenada Triathlon statt mit Teilnehmern aus der gesamten Karibik, den USA und Europa
Linksverkehr