Dominikanische Republik: Urlaub & Reisen Info

Lage & Geografie

2/3 der Fläche der Insel Hispanola, Große Antillen, zwischen Karibischer See und Atlantischem Ozean. Neben zahlreichen weißen Sandstränden besonders im Norden bietet die Dominikanische Republik im Landesinneren eine nahezu unbesiedelte Bergkette (Cordillera Central) vulkanischen Ursprungs mit lebhaften Flüssen, tiefen Schluchten, steilen Felsen und dem höchsten Berg der Karibik, dem Pico Duarte mit 3.170 Metern. Der Salzsee Lago Enriquillo im Südwesten des Landes liegt 40 Meter unter dem Meeresspiegel  und ist die trockenste Region der Insel, wo eine Vielzahl von Kakteen gedeiht. Im 208 km² großen Nationalpark Los Haitises in der Bucht von Samaná findet sich eine Fülle kleiner Süßwasserflüsse und Mangrovenwälder, die in eine Korallenlandschaft münden, glasklare Lagunen und sogar Tropfsteinhöhlen

Wetter & Klima

255 Sonnentage im Jahr, durchschnittliche Lufttemperatur 27°C, Wassertemperatur zwischen 23 und 28°C, am kühlsten im Januar mit 23°C Luft

Grösse

48.730 km², etwa so groß wie Niedersachsen

Touristisches Profil

Die Dominikanische Republik ist heute mit ca. 3 Mio Besuchern jährlich eine der beliebtesten Ziele in der Karibik. Die Ferieninsel mit 600 km an Sandstränden, alpinen Bergregionen, tropischem Regenwald, wüstenartigen Trockenzonen und gut ausgebauter touristischer Infrastruktur sowie einer Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten bietet Gästen alle Möglichkeiten für entspannten oder aktiven Urlaub

Sport & Aktivitäten

Tauchen, Schnorcheln, Segeln, Kajaken, River-Rafting, Wind- und Kite-Surfing, Angeln, Fischen

Wandern, Reiten, Besichtigungen, 30 abwechslungsreiche Golfanlagen, Baseball ist Nationalsport

Reisezeit

Ganzjährig, insbesondere während der Trockenzeit zwischen November / Dezember bis März / April. Von August bis November können Hurrikans auftreten

Anreise

Direktflüge finden mehrfach wöchentlich von vielen Flughäfen Deutschlands aus statt. Es gibt mehrere Flughäfen: Puerto Plata, Punta Cana, Santo Domingo, Samaná, La Romana. Auch von Zürich und Amsterdam wird die Dom Rep direkt in neun Stunden angeflogen

Einreise-Info

Reisepass, der über das Reiseende hinaus noch mindestens drei Monate gültig sein muss. In jedem Fall obligatorisch für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen ist der Kauf einer Touristenkarte für zehn Dollar bei der Ankunft vor der Passkontrolle. Wahlweise kann man die Karte auch vom Reiseveranstalter oder vom Konsulat bekommen. Die Ausreisesteuer von 20 US$ ist normalerweise im Flugticketpreis enthalten

Unterwegs auf der Insel

Busse: Sowohl in den Städten als auch von Stadt zu Stadt existieren Busverbindungen. Die Minibusse – Guaguas – sind größere Sammeltaxis, die vorwiegend von Einheimischen genutzt werden

In Santo Domingo gibt es seit 2009 eine Subway (Stadtbahn)

Taxis: Vor den meisten internationalen Hotels sind Taxistände zu finden und in der Lobby eine Preisübersicht. Über den Fahrpreis sollte man vor Beginn der Tour sprechen
Mietwagen: Alle internationalen Mietwagenverleiher sind in den Städten und an den Flughäfen vertreten. Ein gültiger internationaler Führerschein wird erwartet, ebenso eine Kreditkarte für die Kaution.
Inner Dominikanische Flüge: Täglich verkehren mehrere Anbieter zwischen der Hauptstadt und den Flughäfen der Badeorte

Sprache

Offizielle Landessprache ist Spanisch. In den Touristenzentren von Punta Cana, Puerto Plata u.a. werden auch Englisch und andere Sprachen verstanden

Währung & Geld

Dominikanischer Peso (DOP) - ein Euro entspricht zirka 51 DOP. US $ und Euros, Schweizer Franken können in allen Banken und Wechselstuben getauscht werden. Alle gängigen Kreditkarten werden akzeptiert

Shopping

Beim Einkaufen von Souvenirs ist es empfehlenswert, die Einfuhrverbote gemäß Artenschutzabkommen für Europa zu beachten. Dazu gehören Schmuck und andere Produkte aus schwarzer Koralle, Schildkrötenpanzer oder Krokodilleder

Kommunikation

In der Dominikanischen Republik sind die GSM-Frequenzen 1800/1900 aktiv, die meisten europäischen Telefongesellschaften haben Roamingpartner dort. Man kann auch ein Prepaid-Handy mit einer lokalen Nummer für z.Zt. US$ 42.00 + Gebühr kaufen

Gesundheit

In jedem größeren Ort finden Urlauber eine Ambulanz mit Krankenwagen sowie Apotheken. In Städten gibt es öffentliche Krankenhäuser und private Kliniken. In den großen Hotels ist meist eine Ambulanz vorhanden und oft ein Englisch, manchmal auch Deutsch sprechender Arzt anwesend. Insektenschutz wird empfohlen, ebenso hoher Sonnenschutzfaktor.
Statt Leitungswasser wird abgepacktes Mineralwasser, auch zum Zähneputzen, empfohlen. Obst sollte vor dem Verzehr geschält werden, dasselbe gilt für Tomaten und anderes rohes Gemüse

Impfungen

Keine erforderlich

Elektrizität

110 V/ 60 Hz. Ein Adapter ist erforderlich

Politischer Status

Präsidiale Republik mit einem Zweikammern-Parlament, freie Wahlen im Vier-Jahres-Rhythmus, Direktwahl des Präsidenten; Aufteilung des Landes in 30 Regierungsbezirke und einen Hauptstadt-Distrikt

Zeitzone

MEZ im Winter minus 5 Stunden, im Sommer minus 6 Stunden. Es  gibt keine Umstellung von Sommer- auf Winterzeit

Hauptstadt

Santo Domingo (rund drei Mio. Einwohner)

Bevölkerung

Ca. 9.35 Mio (73% Mulatten, 16% Weiße, 11% Schwarze, Quelle: Ausw. Amt)

Besonderheiten

Es gelten wie in den USA Einschränkungen für Raucher, in den meisten Restaurants und Clubs ist Rauchen untersagt.
Für den Besuch katholischer Kirchen wird eine lange Hose / Rock empfohlen.
Das traditionelle Festival del Merengue in Santo Domingo (Ende Juli) gilt als der bedeutendste Musikwettbewerb des Merengue überhaupt