Curacaische Spezialitäten

Zu den Spezialitäten der Insel zählen "Pastechi" (mit Fleisch, Gemüse oder Fisch gefüllte Teigtaschen), "kabritu Stoba" (pikantes Ziegenfleisch-Stew), "Fungi" (eine Art Maismehl-Pfannkuchen) und die "Rijstafel" nach indonesischem Vorbild, die aus zehn bis 15 einzelnen Fleisch- und Fischgängen besteht.

Gewöhnungsbedürftiger als die süßsaure Acerolafrucht sind andere Delikatessen der Insel wie z.B. Iguana-Suppe. Die beste Möglichkeit echte Curacao-Küche zu erleben bietet der Marché Bieu, eine ehemalige Markthalle in Willemstad. In mehreren Gar-Küchen wird hier Kabritu Stoba, die typisch schleimige Suppe Guiambo aus Okraschoten oder die Kaktussuppe Kaduschi zubereitet.

 

Rezept Kabritu Stoba:
Gekochtes Ziegenfleisch (vier Pers.)

Zutaten

  • 1 kg Ziegenfleisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • Je ¼ TL Pfeffer (alternativ rote Peperoni), Kreuzkümmel, scharfer Paprika, Oregano
  • Je 2 EL Mehl, Butter
  • ¼ Tasse Öl
  • 1 weiße Zwiebel, gehackt
  • 1 grüne Paprika, entkernt und zerkleinert
  • 2 Tomaten, gehäutet, zerkleinert
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 Nelken

Zubereitung:

Das Ziegenfleisch in mundgerechte Stücke zerteilen. Dann in eine große Schüssel legen, aus etwas Öl, zerkleinertem Knoblauch, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Paprika und Oregano eine Marinade anrühren und das Fleisch würzen. Gute 3 Stunden marinieren lassen. Die Marinade abgießen und beiseite stellen, dann das Fleisch mit dem Mehl bestreuen, so dass alles gut bedeckt ist. Das Öl und die Butter in einer tiefen Bratpfanne (oder einem Topf) erhitzen, das Fleisch hinzufügen und von allen Seiten bräunen. Die Marinade, die Zwiebel, die Paprika, die Tomaten sowie das Tomatenmark und die Nelken dazu geben und einen Deckel auflegen. Bei niedriger Temperatur 2 Stunden bedeckt simmern lassen, dann ist das Fleisch zart und die Sauce sollte eine gute Konsistenz haben.

Gericht Curacao

Hier mehr Rezepte von Curacao
 

Delicious-Cuisines/Recipes